Freitag, 3. Oktober 2014

Windows 10 (TP) ist da :)

So sieht der Ur-Desktop in der VM aus

Windows 10 TP (Technical Preview/Vorschau) ist da. Grund genug mal zu schauen wie sich dieser Vorläufer auf dem "Lenovo G700" verhält (hier die 32bit version). Das Ganze läuft im Moment zwar nur in einer sog. "künstlichen Umgebung" auch "virtuelle Maschine" genannt. Anders als hier ist das sog. Hostsystem diesmal LinuxMint17 und Windows 10 der "Gast". Mal schauen wie sich Win10 in nächster Zeit verhält.

Im Falle einer Direktinstallation, dh. auf eine SSD, wundere ich mich ob dieses Phänomen auch auftaugt, denn der Kernel ist ja nachwievor die "6" (NT Kernel 6.4) wie bei Windows 8.


Virtual Box*:
Die Installation lief zwar trotz 2,3 Hänger durch, aber weder war der Vollschirmmodus möglich noch liess sich die "Erweiterung" (genannt Extension) für bessere grafische Leistung und Darstellung installieren.

Lösung?

So könnte Ihr Desktop auch aussehen


VMWare Player**:
Die Installation (wie Windows 8 installieren) lief ohne Probleme durch. 2, 3 mal blieb der Bildschirm dunkel, es ging aber dann weiter. VMWare Tools installierte ohne Problem, allerdings war der Vollbildschirmmodus nach dem obligatorischen Neustart nicht gegeben. Ein Herunter und wieder Hochfahren löste das Problem allerdings bis dato. Die Sleepfunktion funktioniert nicht, also bitte abstellen falls es zu Abstürzen kommt.

Nach dem Einloggen wurden 3 Updates installiert (rund 110MB). Folgende Bsp.Programme laufen: Gagdetspack, DeepFreeze, Firefox, PortableApps (Programmsammlung), IrfanView.

Bluetooth (BT) geht innerhalb der virtuellen Maschine, wird aber leider nicht ins Hostsystem (hier: Linux) übertragen. Mit der hier benutzten BT-;aus ist die Verbindung i.M. etwas instabil.

InsiderTipps:
(1) OneDrive offline nutzen: syncdriver-win8.exe *** (kostenlos)


Hinweis:
Dieser Post wird noch erweitert, ergänzt und verbessert.



------------------
*   kostenlos, letzte Version 
** kostenlos, Version 6
*** Mich stört die Zwangsverbandelung vom Nutzer mit dem Online Konto, d.h. z.B. Onedrive kann über Windows 8/8.1 und 10 nicht ohne Onlineanmeldung des Betriebssystems benutzt werden. Eine funktionierende lösung ist der z.Zt. (Okt.2014) syncdriver.

Kommentare:

  1. http://pastebin.com/StsmCgyB reinigt Eure Ereignisanzeige auf einen Schlag. Dem Dateinamen nur die Endung .cmd hinzufügen und als Admin ausführem

    AntwortenLöschen
  2. geht auch ohne den watermark :)
    foto: http://www.file-upload.net/download-9632257/ohne.jpg.html
    datei; http://www.file-upload.net/download-9632287/Win-10-TP-Watermark.rar.html

    einfach datei entpacken, readme lessen und befolgen, sich freuen :) :)

    AntwortenLöschen
  3. Lösung für VBox? VBoxManage.exe setextradata “Name der Maschine” CustomVideoMode1 1366x768x32

    AntwortenLöschen
  4. Kleiner Tipp am Rande:
    Skype mehrfach online sein, z.B. 1x Privat, 1x Geschäftl.

    Windows: Link auf Desktop, Eigenschaften öffnen, nach Skype.exe 1x Leertaste u. dann, /secondary anfügen

    Linux: Selbiges, aber --secondary

    AntwortenLöschen
  5. für die anfänger hier ein paar tipps gegen viren und co:
    http://malte-wetz.de/wiki/pmwiki.php/De/KompromittierungUnvermeidbar

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für Ihren Kommentar :)